Raumangebot des DLRG-Zentrums: Erdgeschoss

Fahrzeughalle mit Lagerflächen und Reinigungsraum

Mit über 350 Quadratmetern ist die Fahrzeughalle das Herzstück des DLRG-Zentrums hinsichtlich der Unterbringung von Einsatzfahrzeugen, Motorrettungsbooten und Einsatzmaterialien. In drei Fahrspuren hinter den drei großen Toren werden die Fahrzeuge untergebracht. Zwischen den Fahrspuren und auf benachbarten Lagerflächen wird das Einsatzmaterial untergebracht, das im Notfall rasch für die Beladung bereitliegen muss. Ein angrenzender Reinigungsraum ermöglicht die Reinigung von persönlicher Schutzausrüstung, insb. der Taucher und Strömungsretter nach den Diensten.

ELZ: Einsatzleitzentrale

Mit rund 4,4 qm ist die Einsatzleitzentrale zwar einer der kleinsten Räume des DLRG-Zentrums, doch im Falle großer Einsätze laufen hier alle wichtigen Fäden zusammen. Ausgestattet mit der erforderlichen Informations- und Kommunikationstechnik dient sie der Koordination von Einsatzkräften und -fahrzeugen sowie der Dokumentation von Einsätzen.

Sanitärräume (Erdgeschoss)

Im Erdgeschoss befinden sich eine separate Damen- sowie Herrentoilette sowie Waschräume mit Waschmaschine und Wäschetrockner.

Hoffläche und Garagen

Vor der Fahrzeughalle befindet sich eine ca. 380 Quadratmeter große Hoffläche mit Parkmöglichkeiten sowie aktuell sechs kleiner Garagen. Diese entsprechend jedoch nicht mehr den Anforderungen der DLRG, so dass sie zeitnah ersetzt werden sollen. Mehr Informationen zu unserem Bauvorhaben finden Sie hier.

Raumangebot des DLRG-Zentrums: Obergeschoss

Der Weg in das Obergeschoss wird durch Impressionen unserer DLRG-Aktivitäten geschmückt, die Wandflächen in den Gängen nutzen wir für den Dank an unserer Spender und Förderer.

Schulungsraum (Lehrsaal)

Mit fast 90 Quadratmetern ist der Schulungsraum (auch "Lehrsaal" genannt) der größte Raum im Obergeschoss des DLRG-Zentrums. Seinem Namen entsprechend wird er vorrangig für Aus- und Weiterbildungsangebote sowohl für einen offenen Teilnehmerkreis (z.B. Rettungsschwimmtheorie oder Erste-Hilfe-Kurse) als auch für intere Angebote (z.B. Sanitätsfortbildungen) genutzt. Auf Grund der positiv hohen Teilnehmerzahlen ist er einmal jährlich Veranstaltungsort für Kreisverbandjugendtag bzw. Kreisverbandsversammlung. Eine moderne Ausstattung mit PC, Beamer, Whiteboard, Flipchart etc. ermöglichen eine abwechslungsreiche Unterrichtsgestaltung. Dank der Bürorollstühle sowie der vielen einzelnen Tische ist eine flexible Gestaltung der Bestuhlung mit geringem Aufwand möglich.

Auf Grund seiner Größe wird der Raum natürlich auch gerne für Feiern und geselliges Beisammensein in größerer Runde genutzt.

Sitzungsraum

Der Sitzungsraum mit rund 30 qm ist regelmäßiger Ort für vielfältige Gremienarbeit: einmal monatlich tagt hier der Kreisverbandsvorstand, die Festausschüsse für das Einweihungsfest 2008, das 100-jährige Jubiläum 2013 sowie 10-Jahre DLRG-Zentrum 2017 tagten hier oft. Natürlich steht er auch für Besprechungen der verschiedenen Fachbereiche zur Verfügung. Bei größeren Veranstaltungen im Schulungsraum verwandelt er sich aber auch gerne in ein großes Speisen- bzw. Kuchenbuffet.

Aufenthaltsraum

Dank einer eingezogenen Glaswand ist der Aufenthaltsraum nicht mehr länger Durchgangszimmer zum Jugendraum und hat damit erheblich an Qualität gewonnen. Eine gemütliche Sitzgruppe sowie ein großer Tisch ermöglichen eine vielfältige Nutzung: Rückzugsort, Besprechungen in kleinen Gruppen, gemeinsame Film- oder Spieleabende sind hier möglich, um nur ein paar Beispiele zu nennen.

Jugendraum

Der Jugendraum mit fast 60 qm und damit nach dem Schulungsraum der zweitgrößte Raum im DLRG-Zentrum spiegelt die Bedeutung der Jugendarbeit im Kreisverband wieder. Von Anfang an, hatten hier die Kinder und Jugendlichen das Sagen, aber auch die Aufgabe, den Raum selbst zu gestalten. Kräftige Farben an den Wänden, gemütliche Sofas, ein großer Billardtisch, Musikanlage und vieles mehr sorgen für einen attraktiven Treffpunkt.

Küche

Die Fläche von ca. 16 qm haben die ehrenamtlichen Küchenbauer optimal ausgenutzt, um viel Stauraum, aber auch Arbeitsfläche und alle gängigen Küchengeräte in eine moderne Einbuchküche zu integrieren. Seitdem ist die Küche der Ausgangspunkt für die Verpflegung bei Veranstaltungen und Lehrgängen im DLRG-Zentrum, die Versorgung von Einsatzkräften bei umfangreichen Diensten im Stadtgebiet sowie beliebter Treffpunkt für gemeinsames Kochen bei Kinder- und Jugendaktivitäten.

Büro und Formularcenter

Das ursprüngliche Büro wurde durch einen Glastrennwand in Büro (ca. 15 qm) und Formularcenter (ca. 9 qm) getrennt. Dies ermöglicht eine Aufteilung zwischen dem Formularcenter mit Postfächern, das für einen größeren Kreis an Personen zugänglich ist, und dem Büro, in dem Verwaltungsunterlagen nur einem kleinen Personenkreis zugänglich gemacht werden dürfen.

Ruheraum

Der Ruheraum (ca. 13 qm), ausgestattet mit zwei Stockbetten sowie Schränken ermöglicht es den ehrenamtlichen Einsatzkräften, sich vor, zwischen oder nach Einsatzdiensten oder Lehrgängen sich zurückzuziehen und / oder zu übernachten, um unnötige Wegezeiten zu vermeiden.

Sanitärräume (Obergeschloss)

Im Obergeschoss befinden sich zwei separate Toiletten (je eine Damen- und Herrentoilette), die 2015 grundlegend erneuert wurden. Dabei wurde die vorhandene Trennwand jeweils zwischen Vorraum und Toilette entfernt sowie die Sanitärgegenstände und Fliesen komplett ausgetauscht.

Raumangebot des DLRG-Zentrums: Kellergeschloss

Das Treppenhaus führt zu drei Kellerräumen: dem Heizungskeller, einem allgemeinen Lagerraum (ca. 36 qm) sowie einem Lagerraum für Ausbildungsmaterialien (ca. 7 qm).

Von der Fahrzeughalle aus führt eine separate Treppe in einen Kellerraum mit rund 35 qm, der aktuell zum Lager für Material der Öffentlichkeitsarbeit umgestaltet wird.

Der Bereich der drei Fahrspuren der Fahrzeughalle sind nicht im klassischen Sinn unterkellert. Unter den Fahrspuren befinden sich Arbeitsgruben, die früher für die Omnibusreparaturen genutzt wurden. Gleich zu Beginn der Umbauarbeiten im Sommer 2007 wurden diese mit individuell zugesägten Holzbohlen abgedeckt.